Zurechnungsfähige Kreiskandidaten ohne Partei gesucht!

20. August 2009

Kinotipp der Woche:



Liebe PARTEI-Freunde,



es ist eine spannende Zeit für Demokraten! Die OSZE kommt zwar nicht wegen der Nichtzulassung der PARTEI nach Deutschland, hat aber erklärt, sie werde den Umgang mit den kleinen Parteien jetzt besondern beobachten. Eine Ohrfeige für Bundeswahlleiter Roderich Egeler, „den Dieter Bohlen des deutschen Parteien-Castings“ (Kim-Oliver Tietze).


Unser Eilantrag auf Wahlzulassung liegt seit gestern dem Bundesverfassungsgericht vor. Führende Parteienrechtler und der ehemalige BVG-Richter Hans Hugo Klein signalisieren, daß wir im Recht sind, dies aber erst nach der Wahl durchsetzen können.


Ich danke allen, die uns unterstützt haben und weiter unterstützen. Denn: Der Kampf geht weiter! Wir werden den angekündigten schmutzigen Wahlkampf führen – ob wir auf den Wahlzetteln stehen oder nicht. Und wir sind dabei, einen Weg zu finden, doch noch offiziell an der Wahl teilzunehmen.

Deshalb meine Bitte um Unterstützung: Wir suchen deutschlandweit zurechnungsfähige Kreiskandidaten ohne Partei, die es auf die Wahlzettel geschafft haben. Wer einen solchen kennt: bitte über mail@die-partei.de melden!



Martin Sonneborn
Bundesvorsitzender Die PARTEI



PS: Wenn Ihr in den PARTEIFILM gehen wollt, tut das bitte am kommenden Wochenende – wir werden sonst von Horst Schlämmer aus den Programmkinos verdrängt! Kinos und Kritiken unter: http://www.parteifilm.de


Näheres zur Nichtzulassung gibts hier.

Be Sociable, Share!

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben